Die Kampagnen für “trotzMS” und Sedariston beweisen, dass erfolgreiches Pharma Social Media kein Ding der Unmöglichkeit ist. Wir zeigen wie es geht.

Lässige Sneaker, nachhaltige Schokolade, ja sogar Küchenarmaturen – wer auf Facebook, Instagram und Co. unterwegs ist weiß: Nahezu alle Branchen sind zwischenzeitlich in den sozialen Medien mit Werbung präsent. Was dem ein oder anderen Nutzer ein Dorn im Auge ist, ist für Werbende durch die vielfältigen Möglichkeiten von Targeting und Erfolgsmessung extrem wertvoll. Im Spagat zwischen Werbebotschaft und Unterhaltung spielt Native Advertising eine immer größere Rolle und so konnte VISUAL STATEMENTS als Vorreiter dieser Disziplin bereits zahlreiche erfolgreiche Kampagnen realisieren.

Hürden durch die Facebook-Werberichtlinien

Doch nach wie vor haben es einige Werbetreibende schwerer als Andere, auf den sozialen Medien Fuß zu fassen und ihre Produkte erfolgreich zu platzieren. Grund sind die strengen Facebook Werberichtlinien. So können Hersteller von Alkohol, Tabakwaren und vielen weiteren Produkten nur unter extrem eingeschränkten Bedingungen auf sich aufmerksam machen.

Auch die Pharmabranche ist von den Einschränkungen betroffen. So dürfen rezeptpflichtige Medikamente gar nicht und rezeptfreie Medikamente nur unter strengen gesetzlichen Auflagen des jeweiligen Landes beworben werden. Wer bei diesem sensiblen Thema auf den sozialen Medien stattfinden will, muss also um die Ecke denken. Mit den Kampagnen der Kunden Roche und Sedariston hat VISUAL STATEMENTS im vergangenen Jahr gezeigt, wie es geht – und das mit großem Erfolg!

Der Ton macht die Musik!

Emotional, inspirierend, stark – die in Zusammenarbeit mit dem Pharmakonzern Roche entstandene Kampagne “Trotz MS #IchbleibeIch” setzte es sich zum Ziel die Awareness für Multiple Sklerose in unserer Community zu steigern und gleichzeitig Betroffenen Mut zu machen. Die Botschaft war dabei klar: Erkrankte haben trotz der Diagnose die Möglichkeit, ihr Leben weiter selbstbestimmt zu führen. Auf unterschiedlichen Landing Pages wurde Interessierten die Möglichkeit geboten, sich tief gehender zu informieren. Durch den informativen Charakter der Kampagne stand diese zu keinem Zeitpunkt im Widerspruch mit den Facebook Werberichtlinien. Auch die Resonanz der Community war eindeutig: Mit Interaktionsraten von bis zu 7,9 % und einem Mittel von 4% wurde die Kampagne zum großen Erfolg, insbesondere auf Instagram.

Dass sich dieser Erfolg durch unsere Arbeitsweise reproduzieren lässt, zeigt eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Hersteller pflanzlicher Beruhigungsmittel Sedariston. Als nicht-verschreibungspflichtiges Produkt gegen innere Unruhe und Schlafstörungen darf dieses Medikament im Gegensatz zum vorherigen Beispiel zwar beworben werden, es dürfen jedoch in keinem Fall Erfolgs- und Heilungsversprechen gemacht werden. Nach erfolgtem Briefing des Kunden entschieden wir uns den Fokus auf emotionale Statements zum Thema innere Stärke zu legen. Lieblingsmensch als unsere Marke mit Fokus auf Freundschaft und Beziehungen bot dafür das perfekte Umfeld und so konnte auch hier eine Interaktionsrate von durchschnittlich 3,4% erzielt werden.

Fallstrick Community Management

Eine nicht zu unterschätzende Komponente von Social Media Advertising im Bereich Pharma ist das Community Management. Im Gegensatz zu klassischen Medien wie Print, TV oder OoH ermöglichen die sozialen Medien eine bidirektionale Kommunikation. Nicht nur der Werbetreibende sendet Informationen an den Kunden, sondern auch umgekehrt. Gerade im Bereich Pharma muss mit dieser Kommunikation extrem sensibel umgegangen werden. So gelten für Rückfragen zum Produkt und Nebenwirkungen etc. strenge Fristen und Auskunftspflichten. Je nachdem wie groß die Kampagne angelegt ist, muss hier also ein fehlerfreier und schneller Prozess aufgesetzt werden. VISUAL STATEMENTS bietet hier professionelle Lösungen. So werden Kommentare und Nachrichten auf Wunsch durchgehend überwacht, moderiert, Standardfragen mit vorher abgestimmten Antworten beantwortet und Anfragen an den Kunden weitergetragen.

Was man aus unseren Kampagnen lernen kann

Pharmakommunikation auf den sozialen Medien bleibt eine anspruchsvolle Disziplin. Hoch bleibt die Gefahr an den Richtlinien der Plattformen zu scheitern oder einen Shitstorm auszulösen. Wer aber Kreativität mitbringt und in der Lage ist die Community auf Augenhöhe anzusprechen, der hat die große Chance sich auszuzeichnen und von der Konkurrenz abzusetzen. Mit garantierten Reichweiten, unserem datengetriebenen Kreationsprozess auf Basis von über 10 Jahren Social Media Expertise und dem extrem positiven Werbeumfeld der Marken aus dem VISUAL STATEMENTS Brand Network, bieten wir die perfekte Plattform um sich als Pharmahersteller erfolgreich in den sozialen Medien zu positionieren.

Sie überlegen, ihr Produkt ebenfalls bei uns zu platzieren? Bei Fragen zu Risiken und Nebenwirkungen ist unser Team jederzeit für Sie erreichbar!