“Lieblingskollegen” spricht die Sprache jüngerer Generationen und liefert den Beweis, dass Native Marketing im Recruiting zielgruppengenau erfolgreich ist.

Fachkräftemangel, sich wandelnde Ansprüche an Arbeitnehmer und ungekannte Transparenz durch Plattformen wie Kununu. Wer in der Personalbeschaffung arbeitet, weiß: Unternehmen als attraktive Arbeitgeber zu positionieren ist mühsam und zunehmend komplex. Die Disziplinen des Recruiting und Employer Branding haben stark an Bedeutung gewonnen.

Gerade die Kommunikation mit jüngeren Zielgruppen wie den Millennials stellt viele Unternehmen vor Schwierigkeiten. Um auf Augenhöhe zu kommunizieren, braucht es ein tief gehendes Verständnis der Zielgruppe, eine geeignete Tonalität und ein Gespür für den Zeitgeist. Die Marke “Lieblingskollegen” von VISUAL STATEMENTS spricht die Sprache der Zielgruppe und bietet mit ihrer großen Reichweite ein geeignetes Sprachrohr, um Arbeitgeber und Arbeitnehmer miteinander bekannt zu machen. Humorvolle Sprüche über den Office-Alltag unterhalten Fans und Follower mit einem Augenzwinkern und erreichen damit monatlich über 11 Mio Menschen bei rund 5,3 Mio Interaktionen. Eine perfekte Methode, um sich bei potenziellen Arbeitnehmern sympathisch zu präsentieren.

Dieses Potenzial erkannte auch der Angestelltenvertrieb des Versicherers Allianz und buchte eine Kampagne zur Besetzung vakanter Nebenjobs. Ziel war es, junge Erwachsene zu erreichen, die sich nebenberuflich etwas dazuverdienen möchten. Für den Kunden lag der Fokus in der Kommunikation auf Flexibilität, Teamarbeit und einem angenehmen Arbeitsklima. Bei der Umsetzung entschieden wir uns für eine Mischung aus emotionalen und humorvollen Motiven, um die Zielgruppe zu Interaktion anzuregen.

Insgesamt konnten mit der Kampagne über 1.7 Mio Personen erreicht werden. Mit durchschnittlichen Interaktionsraten von 4,3 % auf Instagram und sogar 7,4% auf Facebook konnten wir auf beiden Kanälen eine extrem starke Performance abbilden. Der generische Ansatz der Motive hat wie beabsichtigt zum Verlinken von Arbeitskollegen geführt und viele positive Interaktionen generiert. Auch im Hinblick auf Link Klicks hat die Kampagne gut performt. So konnten wir im Kampagnenzeitraum insgesamt etwa 1.500 Klicks auf die Stellenanzeige generieren.