Neue Formate, Neue Herausforderungen – Veränderungen gehören bei den sozialen Medien zum Erfolgsmodell

In den vergangenen Jahren hat sich die Geschwindigkeit der Kommunikation auf den sozialen Medien stetig erhöht. Trends und Tagesgespräch verändern sich im Minutentakt und während Follower lange als die wichtigste Währung auf Social Media galten, rückt zunehmend die Relevanz in den Vordergrund. Grund dafür sind Veränderungen in den Algorithmen von Facebook und Co., die besonders relevanten Content bevorzugen. Für Content Creator lautet die Devise daher: Möglichst keine Trends verpassen oder den Trend am Besten direkt selbst setzen. Nur wer diese Kunst beherrscht, kann langfristig erfolgreich sein – das gilt auch für Deutschlands erfolgreichsten Social Media Publisher VISUAL STATEMENTS.

Ein wichtiger Bestandteil unserer Strategie ist es, immer die gesamte Klaviatur der Formate und Funktionen zu bedienen. Das Prinzip lautet dabei Trial-and-Error. Besonders bei Instagram sind die Formate zahlreich und vielfältig. Feed-Beiträge, Stories, Live Videos, IGTV und 2020 neu hinzu gekommen: Reels und Guides. Die beiden Letzteren wollen wir in diesem Beitrag etwas genauer ansehen.

Reels – Die Kurzvideos erobern Instagram

Die Einführung des Formats Instagram Reels hat im vergangenen Jahr gezeigt, wie sehr auch die sozialen Medien selbst unter Druck stehen, sich ständig neu zu erfinden um relevant zu bleiben. So hatten der zunehmende Erfolg und schnell wachsende Nutzerzahlen des vor allem bei jungen Nutzern beliebten Videoportals TikTok den Facebook Konzern unter Zugzwang gebracht, selbst ein vergleichbares Format zu entwickeln. Die daraus entstandenen IG Reels sind mit dem Vorbild in Funktion und Aufbau nahezu identisch. Mithilfe von einfach gehaltenen Video Schnitt Funktionen erstellen Nutzer Tanzvideos, Sketche, lustige Sprüche und weitere Kurzclips mit einer Länge von wahlweise 15 oder 30 Sekunden. Spannend beim neuen Format ist aber vor allem die Ausspielung. So werden Reels fast ausschließlich über Relevanz ausgespielt und nicht wie bei anderen Formaten üblich vornehmlich an die Follower. Das bietet Creators ohne große Community die Möglichkeit, extrem hohe Reichweiten zu erzielen. Gleichzeitig nimmt es denen, die bereits hohe Reichweiten besitzen ihren Hausvorteil und zwingt sie, möglichst kreative Inhalte zu konzipieren.

Bei VISUAL STATEMENTS spielten Video Inhalte bereits vor der Einführung von Reels eine große Rolle. So sind Videos im Meme-Format bereits seit langem regelmäßig Top-Performer im Brand Network. Nach einer kurzen Testphase wurde deutlich, dass sich das Prinzip der Sprüche, durch die VISUAL STATEMENTS groß geworden ist, perfekt auf Reels übersetzen lässt. Das bisher erfolgreichste Reel konnte auf diese Weise über 570.000 Views erzeugen – und das rein organisch.

Auch unsere Kunden sind bereits auf das neue Format aufmerksam geworden und so erfolgte im Herbst eine erste Umsetzung für die Marke Schogetten. Der Filmvermarkter Universal folgte mit einer Bewerbung des Films „AfterTruth“.

Guides

Die jüngste Neuerung Instagram Guides ermöglicht den Nutzern seit kurzem Top-Listen in einem Blog-ähnlichen Format anzulegen und diese mit weiteren Informationen anzureichern. Sichtbar werden die neuen Guides auf der Profilseite, sie sind hier als separate Kategorie analog zu Reels und dem Shop zu finden. In der Liste platziert werden können Beiträge aus dem Feed, Orte oder Produkte die bei Instagram Shopping gelistet sind. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig – so nutzen Reiseblogger das Tool um Ihre Top Locations zu zeigen oder Online Shops um Top Listen aus Produkten zu erstellen.

Auch VISUAL STATEMENTS experimentiert seit dem Roll-Out auf der Marke Vollzeitprinzessin mit dem neuen Format. Aktuell sind die Möglichkeiten der Interaktion leider noch eingeschränkt, so ist es Nutzern ausschließlich möglich, Guides in der Story zu teilen. Kommentiert oder geliked werden kann noch nicht. Auch Insights über Impressionen, Reichweite und Interaktionen für Creator werden noch nicht angeboten. Das Format erfreut sich bei Nutzern jedoch zunehmend an Beliebtheit, die Weiterentwicklung sollte daher nicht lange auf sich warten lassen.

Auch 2021 sind bereits einige Neuerungen auf den sozialen Medien angekündigt und so blicken wir mit Spannung ins neue Jahr.